Silvia Rothmund

Politologin.
Mitglied im Fraktionsvorstand.
Vorsitzende im Ausschuss für Diversity und Antidiskriminierung.

Seit wann bist du in der Fraktion?

September 2021. Davor stellvertretende Bürgerdeputierte im Ausschuss für Frauen, Gleichstellung, Inklussion und Queer.

Was ist dein Antrieb, dein Anliegen und was sind deine Wünsche?

Ich will mich für eine Politik einsetzen, die Freiräume verteidigt, die Zivilgesellschaft stärkt, mutigen Klimaschutz vorantreibt, progressive Stadtplanung umsetzt und Feminismus als Querschnittsthema begreift: von der Verkehrsplanung bis zur gesundheitlichen Versorgung. Mein Herz schlägt laut für unsere grüne Kommunalpolitik und ich wünsche mir diese in den nächsten Jahren mitgestalten zu können, damit unsere Projekte und Visionen Wirklichkeit werden.

Was bereit dir am meisten Freude oder Ärger?

Am meisten Freude bereitet es mir mitzuerleben wie viele engagierte Menschen bei uns im Bezirk sich einmischen, Dinge zum Besseren verändern wollen und Politik machen. Seien es die Initiativen für verkehrsberuhigte Kieze, Hausgemeinschaften, die sich gegen Verdrängung wehren, oder Nachbar*innen, die die Baumscheiben vor ihren Türen begrünen. Nur mit ihnen gemeinsam können wir nachhaltig Politik gestalten.
Ich ärgere mich, wenn Menschen nicht reflektieren, was ihr Handeln für andere bedeutet. Man ist ja schließlich nicht alleine auf der Welt.

Ausschüsse:
Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen
Ausschuss für Partizipation, Migration und Integration
Ausschuss für Diversity und Antidiskriminierung

zurück

Silvia Rothmund, Foto: Kilian Vitt