Über gruene xhain

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat gruene xhain, 31 Blog Beiträge geschrieben.

Stellenausschreibung Studentische Mitarbeiter*in für Social Media und Veranstaltungen (d/m/w)

Du bist ein politisch interessierter Mensch, hast Lust auf Friedrichshain-Kreuzberg und möchtestuns Grüne im Bezirk unterstützen? Dann bewirb dich jetzt! Wir suchen zum 01.12.2022 eine*n studentische Mitarbeiter*in für Social Media und zurUnterstützung des Veranstaltungsmanagements unseres Kreisverbands, BÜNDNIS 90/DIEGRÜNEN Friedrichshain-Kreuzberg. Wir suchen für 20h/ Woche, die Stelle ist befristet bis zum28.02.2023 und wird mit Mindestlohn vergütet.

Von |2022-11-11T13:25:01+01:0011.11.2022|

Kiezblocks: Lebensräume statt Durchgangsverkehr

19 mal stand die Berliner Polizei zwischen Januar 2018 und Oktober 2020 an der Friedenstraße, um mit Messgeräten die Geschwindigkeit der an der Spartacus-Schule passierenden Fahrzeuge zu kontrollieren. Dort gilt Tempo 30 – und nicht nur die Eltern der Grundschüler*innen dürfte das Ergebnis schockieren: 1.225 Fahrer*innen fuhren schneller als erlaubt – mit einem Spitzenwert von

Von |2022-09-29T14:49:41+02:0029.09.2022|

Update zum Kondolenzbuch

Hans-Christian Ströbele war nicht nur für Xhain sondern auch für den Prenzlauer-Berg Ost Anwalt der Menschen und war oft und viel gerade in der Prenzlauer Allee unterwegs. Wenn ihr mögt seid ihr deshalb herzlich eingeladen diese Woche euch auch dort von ihm zu verabschieden. Es liegt diese Woche im Büro von Stefan Gelbhaaar in der

Von |2022-09-27T16:55:32+02:0027.09.2022|

Wohnungspolitik braucht gemeinwohlorientierten Kurs

Zwischen Vergesellschaftung, Vorkaufsrecht, Mietenkataster, der sozialen Ausrichtung der Landeseigenen Wohnungsunternehmen und dem Wohnungsbündnis des Senats – die Wohnungspolitik von Rot-Grün-Rot für diese Legislaturperiode ist geprägt von Konflikten. Besonders zentral ist hierbei die Rolle des Bestandsschutz von Mieter*innen und der Neubau von Wohnraum. Es ist kein Geheimnis: Wir als Koalition sind uns nicht einig bei der

Von |2022-09-02T09:55:26+02:0009.09.2022|

Zum Tode von Hans-Christian Ströebele

Wir trauern wir um unseren Mentor und Freund Hans-Christian Ströbele, Mitgründer unserer Partei und unser langjähriger (und der allererste jemals) direkt gewählte grüne Bundestagsabgeordnete. Mit Christian verlieren wir einen authentischen, nahbaren und stets der Gerechtigkeit verpflichteten Vorreiter progressiver Politik. Sein politisches Leben und Wirken bleibt uns ein Auftrag. Danke für alles, Ströbi! Hier alle

Von |2022-09-02T13:02:24+02:0001.09.2022|

Danke für alles, Ströbi!

Wir, Bündnis 90/Die Grünen Friedrichshain-Kreuzberg, trauern um unseren Mitgründer, bundesweit ersten und langjährig direkt gewählten Grünen Bundestagsabgeordneten, um unseren Mentor und Freund Hans-Christian Ströbele. Mit Hans-Christian verlieren wir einen engagierten und stets der Gerechtigkeit verpflichteten Vorreiter progressiver Politik, der unsere Partei, aber auch unsere Republik nachhaltig verändert hat. Wir als Kreisverband haben ihm unendlich viel

Von |2022-09-01T13:11:01+02:0031.08.2022|

Zur Sonne, zur Freiheit!

Trotz Putins Überfall auf die Ukraine, verbrennen wir weiter munter russisches Gas, russisches Öl, russische Kohle - und auch russisches Uran. Dabei geht auch anders. Allein in den ersten 50 Tagen seit Kriegsbeginn haben die Länder der Europäischen Union über 30 Milliarden Euro für fossile Energieimporte nach Moskau überwiesen, so Schätzungen von „Beyond Coal“. Muss

Von |2022-08-25T14:53:00+02:0025.08.2022|

Rio-Reiser-Platz kommt

Eigentlich hätte die feierliche Umbenennung des Heinrichplatzes in Rio-Reiser-Platz bereits letzten Sommer im Rahmen des Festivals „Wenn die Nacht am tiefsten ist“ anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens von Ton Steine Scherben und des 70sten Geburtstags Rios stattfinden sollen. Doch es wurden mehrere Widersprüche gegen die Umbenennung des Heinrichplatzes eingereicht, die zunächst geprüft werden mussten. Doch die

Von |2022-08-18T15:57:03+02:0018.08.2022|

Karstadt am Hermannplatz muss kiezverträglich bleiben

Initiativen und Anwohnende vor Ort machen sich große Sorgen wegen des geplanten Umbaus des Karstadts am Hermannplatz. Sie sorgen sich vor Gentrifizierung und steigenden Mieten – und sehen die kleinteilige Gewerbestruktur im Kiez durch die Pläne des Signa-Konzerns in Gefahr. Auch aus diesem Grund hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg mit dem grünen Baustadtrat Florian Schmidt die

Von |2022-08-11T11:46:14+02:0011.08.2022|

Grüne Berlin

Grüne im Abgeordnetenhaus

Grüne Jugend Berlin

Grüne Bundesverband

Grüne Europa

Nach oben