Zum Antrag: DS/1004/VI

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich gegenüber der Leitung der Kotti-Wache, dem Abschnitt 53 und der zuständigen Senatsverwaltung dafür einzusetzen, deutlich sichtbare Hinweisschilder zum Vorhandensein eines Fahrstuhls für das barrierefreie Aufsuchen der Kotti-Wache anzubringen.

 

Begründung:

Im Moment finden mobilitätseingeschränkte Besucher*innen keinen barrierefreien Zugang zur Wache. Der Fahrstuhl ist kaum ersichtlich ausgeschildert. Es wird Kenntnis über dessen Existenz vorausgesetzt, von der Straße her ist jedoch kein Hinweisschild zu sehen. Das ist beschwerlich für Menschen mit Behinderung, Eltern mit Kinderwagen usw. Eine Polizeiwache sollte stehts einfach und barrierefrei zugänglich sein.