Rechtsextreme Kaderschmiede – die Heimattreue Deutsche Jugend

Neonazistische Vereinigungen setzen auf junge Menschen und machen sich stark in der Jugendarbeit. Sie bieten Hausaufgabenbetreuung an, verteilen "Schülerzeitungen" und CDs mit rechtsextremen Liedern auf Schulhöfen. Doch wie organisiert Rechte in der Jugendarbeit tatsächlich sind wird unter Anderem klar, wenn man einen Blick auf die Heimattreue Deutsche Jugend (HDJ) wirft. Die HDJ ist ein eingetragener Verein mit ca. 400 Mitgliedern

Weiterlesen

Schändungen jüdischer Einrichtungen in Berlin

Kleine Anfrage der Abgeordneten Clara Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen) vom 19. Juni 2008 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 23. Juni 2008) und Antwort Schändungen jüdischer Einrichtungen in Berlin 1. Ist es in den Jahren 2005, 2006, 2007 und im laufenden Jahr im Land Berlin zu Schändungen oder Beschädigungen an jüdischen Einrichtungen gekommen, wenn ja, welche Einrichtungen sind zu Schaden ge-kommen (bitte

Weiterlesen

Aufklärung über Rechtsextremismus an Berliner Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen?

  Kleine Anfrage der Abgeordneten Clara Herrmann (Bündnis 90/ Die Grünen) vom 05. Mai 2008 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 07. Mai 2008) und Antwort   In der angefügten pdf-Datei sind die Antworten zu den folgenden Fragen: Welche Fortbildungen haben 2007 für Päda-gogInnen zum Thema “Rechtsextremismus” stattgefun-den? (Bitte mit Titel, TeilnehmerInnenzahl und Berufs-feld der TeilnehmerInnen (LehrerIn, ErzieherIn, Sozial-arbeiterIn etc.) aufschlüsseln) Wie

Weiterlesen

Lehren aus der Geschichte ziehen: Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus effektiv entgegenwirken

  Meine Rede zur Aktuellen Stunde im Plenum, im Plenarprotokoll ist die gesamte Debatte zu finden.   Vizepräsident Dr. Uwe Lehmann-Brauns: Das Wort für die Fraktion der Grünen hat Frau Kollegin Herrmann. – Bitte schön! Clara Herrmann (Grüne): Sehr geehrter Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Heute, 63 Jahre nach der Beendigung des national-sozialistischen Regimes in Deutschland macht die rechts-extreme

Weiterlesen

Kein Nazi – Laden in Berlin! Die Zivilgesellschaft hat den längeren Atem

Seit 1.Februar 2008 befindet sich in der Rosa – Luxemburg – Straße 18 ein Kleidungsgeschäft mit dem Namen "Tønsberg". Die Eröffnung wurde mit einer spontanen Protestkundgebung von ungefähr 60 Leuten begleitet. Am 22.Februar zog eine 400 Menschen starke Demo lautstark durch Berlins Mitte und nach einem Monat haben bereits in sechs Nächten Farbbeutel die Fassade getroffen. Warum eigentlich? von Clara

Weiterlesen

Rechte Musik/-veranstaltungen in Berlin

Kleine Anfrage der Abgeordneten Clara Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen) vom 08. November 2007 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 12. November 2007) und Antwort (Drucksache 16/11398) Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Kleine Anfrage wie folgt: 1. Von wie vielen rechtsextremen Musikveranstaltungen und Liederabende in den Jahren 2004, 2005, 2006 und im laufenden Jahr 2007 hat der Senat Kenntnis

Weiterlesen
1 12 13 14 15 16