River-Side-Gallery

DS/1366/III Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, der BVV zur Oktobersitzung ein künstlerisches Gesamtkonzept für den Umgang mit der Fläche der spreezugewandten Seite der ehemaligen Hinterlandmauer (wasserzugewandten Seite der East-Side-Gallery) an der Mühlenstraße vorzulegen, das den Charakter einer lebendigen Galerie mit wechselnden “Ausstellungen” trägt. Dieses Konzept soll folgende Aspekte enthalten: a) Die künstlerische Gestaltung dieser Fläche soll

Weiterlesen

Mit Schirm, Charme und Zorn gegen Prekarisierung

Seit 2006 organisiert ein linkes Bündnis die bunte und kreative Mayday-Parade zum 1. Mai durch Friedrichshain-Kreuzberg. Ihr Ziel: Kritik an prekären Arbeits- und Lebensverhältnissen “Beim Mayday geht es um den Kampf gegen unzumutbare Arbeits- und Lebensbedingungen. Bunt, laut und deutlich werden wir unsere Rechte einfordern und uns den öffentlichen Raum zurückholen, denn der 1. Mai ist unser Tag!” war im

Weiterlesen

Die Techno-Spree

Bei der Diskussion um die Mediaspree spielt immer wieder die einzigartige Clublandschaft am Ufer eine Rolle. Nun hat Tobias Rapp ein Buch darüber geschrieben, wie alles anfing und weshalb jedes Wochenende junge Europäer in großen Mengen an die Spree kommen: Wegen der Musik. Clubs zogen ostwärts Schon seit geraumer Zeit spielt Musik an der Leipziger-/Ecke Wilhelmstraße keine große Rolle mehr,

Weiterlesen

Keine Schließung des Theaters Tiyatrom

Drs. Nr.: DS/1141/III Drucksachen der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin – III. Wahlperiode Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei der Senatskulturverwaltung für den Erhalt des Theaters Tiyatrom einzusetzen und, die Grundlagen für den weiteren Betrieb dieser Spielstätte zu sichern. Begründung: 1984 gegründet, ist das Tiyatrom das älteste türkische Theater in Deutschland. Es hat sich in nunmehr fast

Weiterlesen

Schluss mit dem Theater – Tiyatrom?

DS/1111/III Mündliche Anfrage 1. Ist dem Bezirksamt bekannt, dass der deutsch-türkischen Bühne “Tiyatrom”, die seit über 20 Jahren in der Alten Jakobstraße in unserem Bezirk ihren Sitz hat, die Schließung droht? 2. Sind dem Bezirksamt die Hintergründe für die drohende Schließung bekannt und, wenn ja, welche sind das? 3. Welche Möglichkeiten sieht das Bezirksamt, das Theater zu unterstützen, um die

Weiterlesen

Grüner Newsletter Frieke # 10

0 – Editorial 1 – Was tun gegen steigende Mieten!?! – Offener Brief an den Senat 2 – Luisenstädtischer Kanal – Grüne setzen sich mit BürgerInnenvariante durch 3 – Grüne Fraktion Frieke mit neuem Vorstand 4 – Weitere grüne Anfragen, Anträge oder Resolutionen aus der BVV in Kürze *** Kreuzberger Bildung ohne Zukunft? *** Weihnachtsmarkt: AnwohnerInnenfrust statt Wintermärchen *** Pamukkale-Brunnen

Weiterlesen

Blumengroßmarkt

DS/1072/III Mündliche Anfrage Ich frage das Bezirksamt: 1. Was hat das Bezirksamt bislang im Bereich Südliche Friedrichstadt unternommen, um die Entwicklung des Areals der Blumengroßmarkthalle an der Friedrichstraße zu einem Kunstund Kulturstandort zu befördern? 2. In welcher Weise hat das Bezirksamt bislang das Jüdische Museum in seinen Plänen unterstützt, nach Auszug des Blumengroßmarktes einen Teil des Areals als Kulturstandort zu

Weiterlesen

Verbesserung der Stellung selbständiger Künstler/innen und Publizist/innen im Job- Center

DS/1054/III Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich zur Verbesserung der Stellung selbständiger Künstler/innen und Publizist/innen in der Trägervertretung des Jobcenters dafür einzusetzen, dass für die Klärung, ob Kunden und Kundinnen zur Gruppe der selbständigen Künstler/innen oder Publizist/innen gehören, vom zuständigen Arbeitsvermittler die Mitgliedschaft der Betroffenen in der Künstlersozialkasse (KSK) gemäß § 2 KSVG als hinreichendes Kriterium

Weiterlesen

Der lange Weg zum Bethanien_2.0

Die Privatisierung ist vom Tisch, das Haus bleibt in öffentlicher Hand. Damit ist eine Kernforderung des BürgerInnenbegehrens von 2006 erfüllt – auch wenn eine Große Koalition von Linken über SPD bis zur CDU die Selbstverwaltung beschnitt Mehr als 14.000 Menschen hatten das Begehren unterstützt und die Hoffnung formuliert, die bestehenden künstlerischen Angebote des Hauses im Sinne eines Zentrums für kulturelle

Weiterlesen

PE der BVV-Fraktion: Bethanien: Bezirk beschließt Verbleib in öffentlicher Hand

Das Bethanien bleibt in öffentlicher Hand – ohne zukünftig den Bezirkshaushalt zu belasten. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Friedrichshain-Kreuzberg in ihrer heutigen Sitzung beschlossen. Sie setzt damit die Vorlage des grünen Bezirksbürgermeisters Franz Schulz zum Bethanien um. “Die gute Nachricht nach monatelangen Verhandlungen lautet: Das Bethanien wird nicht privatisiert”, sagt Daniel Wesener, Mitglied im Vorstand der grünen BVV-Fraktion. Damit

Weiterlesen
1 12 13 14 15