13 Jahre danach: Bezirk beendet Posse um Radspuren in Skalitzer und Gitschiner Straße

(Berlin, 4. Oktober 2016) „Diese Posse zeigt deutlich, was in Berlin beim Thema Radverkehr in den letzten 13 Jahren nicht funktioniert hat und was in den nächsten Jahren dringend geändert werden muss. Es kann nicht sein, dass es in Berlin über 13 Jahre dauert bis Radstreifen angelegt werden können. Zuviele Behörden sind dabei beteiligt und verhindern, dass bereits genehmigte Projekte

Weiterlesen

Warschauer Straße nach Umbau eröffnet: fahrradfreundlich, leise und sicherer für alle

Zur heutigen Eröffnung der Warschauer Straße nach knapp zwei Jahren Bauarbeiten sagt Hans Panhoff (Bündnis 90/Die Grünen), Bezirksstadtrat für Planen, Bauen und Umwelt: (Berlin, am 1. September 2016) „Durch den Umbau bekommen nun endlich die Radfahrer*innen ihre eigene Spur auf der Warschauer Straße, statt wie früher mitten im Autoverkehr oder auf dem Gehweg zu landen. Dies erhöht die Sicherheit erheblich.

Weiterlesen

Zwei Häuser können nur der Anfang sein: kommunales Vorkaufsrecht als strategisches Instrument ausbauen

Zweimal hat Friedrichshain-Kreuzberg das kommunale Vorkaufsrecht in Milieuschutzgebieten genutzt und damit ein deutliches Zeichen gegen Immobilienspekulation gesetzt. Der Bezirk ist hier Vorreiter in Berlin. Jüngst hat der Aufsichtsrat der Gewobag endgültig die Übernahme des Hauses Wrangelstraße 66 beschlossen. Auch für die Glogauer Straße 3 wurde das Vorkaufsrecht ausgeübt. Um das Instrument regelmäßig und strategisch einsetzen zu können, müssen endlich die

Weiterlesen
1 4 5 6