Jubiläum eines Trümmeraufens

Pamukkale im Görlitzer Park wird zehn Im August 1998 wurde der Brunnen, der den berühmten Kalk-Sinter-Terrassen nahe dem türkischen Dorf Pamukkale nachempfundene ist, mit einem feierlichen Akt eröffnet. Bereits kurze Zeit später, in den ersten Wintermonaten, traten aufgrund der viel zu porösen Struktur des vom Künstler gewählten Baumaterials starke Frostschäden auf. Das in den portugiesischen Kalkstein eingedrungene Wasser sprengte die

Weiterlesen

Unser Dicker wird 80

"Es geht hier alles nach Recht und Gesetz in Kreuzberg" – Zum Geburtstag von Werner Orlowsky Das Jahr 1981 war ein von großen politischen Umbrüchen geprägtes Jahr der Westberliner Politik. Der Sturz des SPD / FDP Senats – wie üblich ein Finanzskandal, diesmal um den Baulöwen Garski – führte 1981 zu vorgezogenen Neuwahlen, aus denen die Alternative Liste zum ersten

Weiterlesen

Gefahr für Stadtentwicklung von unten auf RAW Gelände

Das RAW Gelände rückt in den letzten Wochen wieder verstärkt in den Fokus der öffentlichen Diskussion. Der Grund: Die vom Bezirk und den heutigen Nutzern des RAW Geländes gewünschte "Stadtentwicklung von unten" scheint in Gefahr. Der skandinavische Investor scheint andere Pläne zu haben, denn er verlässt kurzer Hand den gemeinsamen Verhandlungstisch Das RAW (Reichsbahnausbesserungswerk) Gelände umschreibt das Gebiet zwischen Revaler

Weiterlesen

Deutschlands erster grüner Baustadtrat wird 80 Jahre

Unliebsame Bauanträge soll er seinem Büro-Kühlschrank “eingefroren” haben. Als bundesweit erster Baustadtrat für die damalige Alternative Liste setzte sich Werner Orlowsky ab 1981 in Kreuzberg für ein Umdenken in der Stadterneuerung ein: Die Bewohner beteiligen und behutsam sanieren satt einfach abreißen. Ohne ihn sähe nicht nur Kreuzberg heute anders aus. Seit ihn im West- Berliner Häuserkampf der 1980er der Besetzerrat

Weiterlesen

Unsoziale Stadtentwicklung

Seit 1998 lässt der Senat die "Soziale Stadtentwicklung" Berlins und seiner Bezirke untersuchen. Nun liegt für den Zeitraum 2005-2006 ein neuer Bericht vor. Das beunruhigende Fazit lautet: Berlin driftet sozial immer weiter auseinander. Die Untersuchung von Wissenschaftlern der Humboldt-Universität sagt eine weitere “Polarisierung” der Quartiere voraus. Dort, wo wenige soziale Probleme zu beobachten sind, verringern sich diese weiter. In belasteten

Weiterlesen

Erleichterung im Kiez – Wohnungen um den Mariannenplatz bleiben in öffentlicher Hand

Es muss und es soll sich etwas ändern im Kiez um den Mariannenplatz. So lautete der Tenor der gut besuchten Info-Veranstaltung der Grünen zusammen mit dem Mieterrat Block 100 am 10. Dezember im Ina-Kindergarten in der Dresdener Straße. Für Aufatmen im Kiez sorgte die Tatsache, dass die Blöcke 100, 97 und 77 zwischen Naunyn- und Waldemarstraße von der einen landeseigenen

Weiterlesen

Brommysteg – Brommybrücke – Brommysteg

Hinsichtlich der Überquerung der Spree auf Höhe der Brommystraße gilt derzeit der Beschluss, den SPD und Die Linke in der Bezirksverordnetenversammlung gegen die Grünen herbeigeführt haben. Demnach soll dort eine Brücke ausschließlich für den Öffentlichen Personennahverkehr (Tram bzw. Bus), für Fußgänger- und RadfahrerInnen errichtet werden. Für diese Variante hat später die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in einem Brief die Finanzierung abgelehnt,

Weiterlesen

PE der Partei: Mieter haben Angst vor Luxussanierung und Privatinvestoren

Die Wohnungs- baugesellschaft Mitte (WBM) verkauft 1100 städtische Wohnungen an Degewo / Die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) hat heute etwa 1100 städtische Wohnungen in Kreuzberg an die Degewo verkauft. Die monatelangen Verhandlungen haben in dem Kiez um den Mariannenplatz für große Unruhe gesorgt. “Die Mieter haben große Angst – besonders vor Mieterhöhungen nach einer Luxussanierung oder einem späteren Verkauf an einen

Weiterlesen

Studie “Soziale Stadtentwicklung”: Licht und Schatten?

DS/0539/III Drucksachen der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin III. Wahlperiode Mündliche Anfrage Ich frage das Bezirksamt: 1. Wie beurteilt das Bezirksamt die Ergebnisse der Senats-Studie “Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlins für den Zeitraum 2005-2006” im Hinblick auf den Bezirk und insbesondere den Stadtteil Kreuzberg? 2.Wie beurteilt das Bezirksamt die Ergebnisse im Hinblick auf die Entwicklung der Kinderarmut im Bezirk? 3. Wie beurteilt

Weiterlesen
1 45 46 47 48 49