DS/1462/V – Sperrmülltage auch in Friedrichshain-Kreuzberg

Antrag Initiator*in: B’90/Die Grünen, Pascal Striebel Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, eine Kooperation mit der Berliner Stadtreinigung (BSR) zu vereinbaren, um an festgesetzten Terminen an dafür geeigneten Standorten Sperrmüllabholungs-Aktionen durchzuführen, wie es sie seit kurzem bereits erfolgreich im Bezirk Mitte gibt. Die Standorte sollen auf beide Bezirksteile gleichmäßig verteilt sein und insbesondere Kieze berücksichtigen, in denen nach

Weiterlesen

DS/1412/V – Konzept zu einer umweltfreundlichen Entwicklung der öffentlichen Sportstätten desBezirks

Antrag Initiator*in: B’90/Die Grünen, Jutta Schmidt-Stanojevic Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, ein Konzept für die bezirklichen Sportstätten zu einer umweltfreundlichen,ökologischen und umweltschonenden Entwicklung zu erarbeiten. Dabei sollen folgende Aspekte berücksichtigt werden:  Nutzung der Einsparungspotentiale beim Stromverbrauch und der Wasserversorgung  Abfallmanagement durch Reduktion der Abfallmengen durch das Aufstellen von getrennten Müllbehältern  Verwendung von Mehrwegprodukten statt

Weiterlesen

DS/1405/V – Der öffentliche Raum gehört allen – jeder 10. Parkplatz wird zum Pocket-Park

Antrag Initiator*innen: B’90/Die Grünen, Pascal Striebel, Annika Gerold Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird aufgefordert, ein Konzept zu erstellen und umzusetzen, wie als Beitrag zu einer sozial-ökologischen Verkehrswende im Rahmen einer festen Reduktionsquote von ca. jedem 10. Parkplatz bestehende (Auto-)Parkplätze reduziert und so Freiflächen für andere Nutzungen geschaffen werden können. Dazu gehören etwa:  die Entsiegelung von Flächen und

Weiterlesen

„We all should panic“

Berlin braucht einen vitalen „grünen Umhang“. Seit April gibt es die neue AG „Ökologie“als Reaktion auf die Klimakrise. Ute Kätzel, die unter anderem zum Thema „ökologisch begrünte Innenhöfe“ arbeitet, hat sie ins Leben gerufen. Der letzte Hitzesommer hat mich in Panik versetzt. Alle Pflanzen und Bäume riefen: „Hilfe, ich verdurste!“ Ich goss so viel ich konnte, doch das war wie

Weiterlesen

Stadtgrün für mehr Klimaschutz

Seit Beginn der Wetteraufzeichnung wurde kein heißeres und trockeneres Jahr als 2018 verzeichnet – ein trauriger Rekord. Auch 2019 ist deutlich zu trocken und stellt die ausgetrocknete Stadtnatur vor eine weitere Herausforderung. Der Klimawandel wird immer mehr zur Realität. Diese Realität bedeutet häufiger auftretende Unwetter, Starkregenereignisse und lang anhaltende Trockenperioden. Das immer extremer werdende Wetter ist allerdings nur ein Vorgeschmack

Weiterlesen

Klimanotstand braucht Antworten

Fridays for Future, Klimanotstand, Rekordtemperaturen von über 40 Grad und zuletzt der brennende Amazonas – Klimaschutz war seit dem Klimagipfel von Kopenhagen vor zehn Jahren nicht mehr so im Fokus wie derzeit. Dies bestätigt unsere Grüne Position, dass wir Klimaschutz richtig und sofort angehen müssen. Wir nutzen den Rückenwind der Bewegung, um unserer politischen Verantwortung gerecht zu werden. Es heißt,

Weiterlesen

Klimanotstand darf kein Dauerzustand sein

Keine Woche vergeht in diesem Sommer ohne dramatische Nachrichten zur Lage unseres Planeten.  Die Welt und damit auch wir befinden uns längst im Klimanotstand – auch ohne dass ihn jemand ausruft. Es ist unsere Realität. Aktuell brennt der Regenwald im Amazonas, zudem stellt sich heraus, dass der arktische Permafrost mit einer Rekordgeschwindigkeit aufweicht. Expert*innen erwarteten diese massive Veränderung erst im

Weiterlesen

DS/1370/V – Finanzierung der Parkreinigung

Mündliche Anfrage Initiator*in: B’90/Die Grünen, Claudia Schulte Ich frage das Bezirksamt: 1. Wie hoch ist der Differenzbetrag zur Reinigung der Xhainer Parks, der durch die Kürzung der Finanzierung durch das Land Berlin entsteht? 2. Wird die Differenz gleichmäßig, anteilig je Park angesetzt bzw. abgezogen? 3. Welche praktischen Auswirkungen wird die verringerte Finanzierung voraussichtlich haben? Beantwortung: BezStR Frau Herrmann zu Frage

Weiterlesen

Freiraum an der Spree

Geplante Bebauung des ehemaligen Zapf-Grundstückes und der ehemaligen Heeresbäckerei und der Erhalt des freien Zugangs zur Spree bleiben Thema. Das Spreeufer liegt nicht nur geographisch im Zentrum unseres Bezirks, es ist auf Grund seiner Geschichte auch immer wieder Zentrum der Bezirkspolitik. Auf Friedrichshainer Seite hat sich der ehemalige Bezirksbürgermeister Franz Schulz gegen viele Widerstände für einen Park eingesetzt und Hans

Weiterlesen
1 2 3 34