Clara Herrmann* als Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg nominiert

Am 27. Februar 2021 haben die Mitglieder des Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg Clara Herrmann* als Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg nominiert. Clara Herrmann erhielt 95,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sie ist seit 2016 Stadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung in Friedrichshain-Kreuzberg und war zuvor für zwei Wahlperioden im Abgeordnetenhaus.


Zu ihrer Nominierung erklärt Clara Herrmann:

„Ich bin dankbar für das Vertrauen und freue mich auf die Herausforderung. Gemeinsam mit Monika Herrmann und Florian Schmidt haben wir in den letzten Jahren im Bezirk viel bewegt. Ich möchte als Bürgermeisterin mit einem starken Team die gute Arbeit der vergangenen Jahre weiterführen. Es braucht starke Grüne in Friedrichshain-Kreuzberg, um den Klimaschutz und die Verkehrswende weiter voranzubringen, eine gemeinwohlorientierte Wohnungs- und Mietenpolitik tatsächlich umzusetzen und die vielfältige Kulturszene trotz der Pandemie weiter auszubauen. Friedrichshain-Kreuzberg ist für mich ein Ort, an dem Freiheit, Toleranz und Solidarität lebendig wird. Damit das weiter so bleibt, will ich gemeinsam mit den Friedrichshainer*innen und Kreuzberger*innen die vor uns liegenden Veränderungen und Herausforderungen gestalten.“


Außerdem hat der Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg am 27. Februar das Wahlprogramm für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) verabschiedet, das gemeinsam mit der Basis seit September 2020 erarbeitet wurde.


Dazu erklären Johanna Haffner und Vasili Franco aus dem Geschäftsführenden Ausschuss:

„Wir wollen in Friedrichshain-Kreuzberg stärkste Kraft bleiben. Dafür haben wir mit unseren Mitgliedern in den letzten Monaten ein umfangreiches Bezirkswahlprogramm erarbeitet. Friedrichshain-Kreuzberg war und ist ein Bezirk, wo vieles ausprobiert wird und beginnt, wo neue Ideen Realität werden, wo auch die ganz großen Herausforderungen angepackt und zusammengedacht werden. Das haben wir in den letzten Jahren immer wieder bewiesen und von PopUp-Bikelanes bis Vorkaufsrecht Impulse für Berlin und darüber hinaus gesetzt. Unser Programm trägt eine klare grüne Handschrift: Gerade weil Friedrichshain-Kreuzberg der kleinste Bezirk ist, kämpfen wir weiter für echten und sozialen Klimaschutz, einen gemeinwohlorientierten Wohnungsmarkt und eine vielfältige und solidarische Gesellschaft. Unser Programm verstehen wir als Einladung an die Menschen in Friedrichshain-Kreuzberg, gemeinsam die Stadt von morgen zu gestalten. Mit unserer Spitzenkandidatin Clara Herrmann haben wir nicht nur eine erfahrene Bürgermeisterkandidatin, sondern auch eine Vorkämpferin für eine Politik, die grün, sozial gerecht und vielfältig ist wie nie zuvor.“