DS/0944/V – Unterstützung für das Exilmuseum am Anhalter Bahnhof

Antrag

Initiator*innen: SPD/DIELINKE/B’90 Die Grünen, Sebastian Forck, Regine Sommer-Wetter, Werner Heck

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die BVV-Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt das Vorhaben eines Exilmuseums hinter dem Portikus des ehemaligen Anhalter Bahnhofs, welches nach dem Abschluss eines Wettbewerbsverfahrens auf dessen Basis im Rahmen eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans realisiert werden soll.

Das Bezirksamt wird beauftragt, im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens die Bedürfnisse des Sports (Lilli-Henoch-Sportplatz) in der direkten Nachbarschaft zu berücksichtigen. Hierbei soll insbesondere die Realisierung und Umsetzung der benötigten Funktionsräumlichkeiten ermöglicht werden. Darüber hinaus besteht die BVV auf einer Beteiligung des Fachbereiches Kultur und Geschichte und des Fachbereiches Sport des Bezirkamtes an den konkreten Planungen zur konkreten Umsetzung.

Begründung:

Es soll sichergestellt werden das an diesem historischen Ort nur das Exilmuseum errichtet werden kann, zeitgleich aber nicht den kommunalen Bedarfe nicht gefährdet werden.

Friedrichshain-Kreuzberg, den 18.09.2018
SPD/DIELINKE/B’90/Die Grünen

 

PDF zur Drucksache