Fachcontrolling in den Ämtern des Bezirksamtes

SA/039/IV

Schriftliche Anfrage

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Wie ist das Fachcontrolling der einzelnen Ämter geregelt?

a) Hat jedes Amt ein eigenes Fachcontrolling jenseits des Steuerungsdienstes?

b) Wo ist dieses Fachcontrolling organisatorisch angesiedelt und wie viele Stellen sind damit betraut? (Bitte je Amt/Ressort aufbereiten, ggf. mit Organigramm)?

c) Was sind die konkreten Aufgaben und Kompetenzen des jeweiligen Fachcontrollings?

d) Bei Abwesenheit eines Fachcontrolling, an welcher Stelle im Amt oder Ressort werden die Auswertungen der Kosten-Leistungsrechnung vorgenommen und wie werden relevante Erkenntnisse und Steuerungsimpulse in die Fachbereiche geleitet?

Die Ausstattung der Ämter in Bezug auf ein Fachcontrolling wurde im Bezirksamt bereits erörtert, da diese Aufgabe derzeit unterschiedlich wahrgenommen wird. In diesem Zusammenhang wurde sich verständigt, dass der Steuerungsdienst ein “Netzwerk Fach- und Finanzcontrolling” initiieren wird, die Startsitzung ist am 23. Mai 2012.

Ziel dieser Praxis- und Lerngemeinschaft soll die Etablierung bzw. Weiterentwicklung eines praxisorientierten leistungsfähigen Fach- und Finanzcontrollings in den Ämtern sein. Durch diese Arbeit soll eine zielgerichtete und fundierte Unterstützung der Führungskräfte bei Managemententscheidungen erreicht werden. Der Steuerungsdienst wird diese Gemeinschaft moderieren, den fachlichen Input geben sowie die technische Umsetzung bei Bedarf unterstützen.

Die derzeitigen Ausstattung und detaillierte Aufgabenwahrnehmung in den Ämtern entnehmen Sie bitte der Anlage.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Franz Schulz

Anlage:

Übersicht Fachcontrolling

Fragestellerin: Jana Borkamp

Bündnis 90/Die Grünen

Friedrichshain-Kreuzberg, den 15.05.12