Kitas machen Musik

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen, inwieweit es im Bezirk den Bedarf gibt, dass die Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg ihr Angebot für Kita-ErzieherInnen erweitert und in enger Kooperation mit der bezirklichen Musikschule Fortbildungskurse zur musikalischen Früherziehung anbietet sowie die musikalischen Aktivitäten der Kitas im Bezirk langfristig berät und begleitet. Wenn dieser Bedarf besteht, soll ein entsprechendes Angebot entwickelt und angeboten werden. Es könnte dabei auf Erfahrungen aus erfolgreichen Projekten in Niedersachsen zurückgegriffen und um Unterstützung bei der Bertelsmann-Stiftung nachgesucht werden. Bis zur BVV im Mai 2007 ist entsprechend zu berichten.

Begründung:

Aus der Projektbeschreibung der Bertelsmann-Stiftung (www.bertelsmann-stiftung.de): “Ob es um den sprachlichen oder musikalischen Selbstausdruck geht – für die Entwicklung des einen wie des anderen – steht nur ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung. Diese Tatsache macht den frühen Beginn von Musikerziehung so bedeutsam. Schon in Kindertageseinrichtungen kann und muss musiziert werden. Eltern wie Erzieherinnen wünschen sich Musik. Doch in der Praxis fehlt es an musikalischer Früherziehung. Die Ausbildung von Erzieherinnen räumt dem Thema bislang eher wenig Raum ein, Weiterbildungsangebote sind nicht flächendeckend vorhanden. Musikschulen zeigen zwar Interesse, entsprechende Fortbildungsangebote anzubieten, aber häufig fehlen ihnen geeignete Projektpartner.” In Niedersachsen wird ein solches Projekt bereits erfolgreich durchgeführt (www.musikschulen-niedersachsen.de).

Die Volkshochschule hat bereits einen Bedarf der Fortbildung für ErzieherInnen im künstlerischen Bereich festgestellt und entsprechend den Kurs “Improvisierte Bewegungsspiele – Tanz und Phantasien der Kinder” eingerichtet. Eine Kooperation mit der Musikschule besteht bisher noch nicht.

Kernanliegen der Lehrgänge sollte es sein, das musikalische Selbstbewusstsein der ErzieherInnen zu stärken. Musikpädagogen sagen: “Worte allein genügen nicht, um Kinder zum Singen zu bringen. Erwachsene müssen mit ihnen singen! Frühkindliche Musikerziehung setzt dabei auf einen reichen Mix musikalischer Reize, die dem Alter des Kindes angemessen sind.”

Antragstellerin: Marianne Burkert-Eulitz

und die anderen Mitglieder der Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen

Friedrichshain-Kreuzberg, den 15.01.2007