Schwimmunterricht im Bezirk

 

DS/1533/III

 

Mündliche Anfrage
Zu 1.: Wie viele Kinder verfügen am Ende des 3. Schuljahres über keine Schwimmfähigkeit? (in absoluten Zahlen und % Zahlen)
Im letzten Schuljahr 2008/2009 nahmen 1.868 Schülerinnen und Schüler der 3.Jahrgangsstufe am Schwimmunterricht teil. Davon erreichten 478 Schülerinnen und Schüler (25,6 %) nicht die Schwimmfähigkeit.
Zu Beginn des Schuljahres im Schuljahr 2008/2009 gab es ca. 68 % Nichtschwimmer und zum Ende des Schuljahres 26 % Nichtschwimmer.
Zu 2.: Wie erklärt sich der Bezirk den hohen Anteil an Kindern, die über keine Schwimmfähigkeiten verfügen?
Viele Schülerinnen und Schüler sehen mit Beginn des Schwimmunterrichts eine Schwimmhalle zum ersten Mal. In den ersten Schwimmunterrichtsstunden werden die Schülerinnen und Schüler mit den räumlichen Bedingungen in der Schwimmhalle bekannt gemacht (Umziehen, duschen, Belehrung über das Verhalten in der Schwimmhalle) dadurch beginnt der reguläre Unterricht nicht in den ersten Schwimmstunden.
Es scheint so zu sein, dass für Kinder, welche noch gar keine Erfahrungen mit dem Bewegen im Wasser sammeln konnten, 1 Jahr Schwimmunterricht nicht ausreicht, um die Schwimmfähigkeit zu erlangen.
Zu 3.: Welche Maßnahmen wird der Bezirk ergreifen um diesen Missstand zu beheben?
Der Bezirk hat keine Möglichkeiten diesbezüglich Maßnahmen zu ergreifen, da hier die Senatsverwaltung Bildung, Wissenschaft und Forschung zuständig ist.
Antwort Außenstelle SenBWF Lehrkräfte, die Schwimmunterricht erteilen, werden sich intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzen und entsprechende Maßnahmen beraten.
Eine Vielzahl von Kindertagesstätten besucht im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Schwimmbäder in ihrem unmittelbaren Umfeld, um die Kinder frühzeitig mit dem Element Wasser vertraut zu machen.
Friedrichshain-Kreuzberg, den 25.11.09

Bündnis 90/Die Grünen

Fragestellerin: Jutta Schmidt-Stanojevic