Demonstrationsaufruf: Singende Balkone nicht zum Schweigen bringen!

Die erfolgreiche „Nacht der Singenden Balkone“, eine Veranstaltung des Friedrichshainer Nachbarschaftsnetzwerks Polly & Bob, darf in diesem Jahr nicht stattfinden. Das Ordnungsamt hat die Veranstaltung untersagt. Bündnis 90/Die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg unterstützen die Veranstaltung und rufen zur Teilnahme an der Demonstration gegen das Verbot auf.

Im vergangenen November hatte das Netzwerk erstmals zu der Veranstaltung eingeladen, bei der Friedrichshainer auf ihren Balkonen für Nachbarn singen, musizieren, schauspielern oder lesen. Damals waren rund 1500 Anwohner und Interessierte der Einladung gefolgt. In diesem Jahr wurde die für 1. November geplante Veranstaltung vom Ordnungsamt untersagt. Gleichzeitig wurde jedoch deutlich, dass die Behörde der Veranstaltung inhaltlich kritisch gegenübersteht.

„Eine so tolle und erfolgreiche Veranstaltung, die zum Zusammenhalt einer Nachbarschaft beiträgt und das Kiezgefühl stärkt, darf nicht an bürokratischen Hindernissen scheitern!“, sagt Annika Gerold (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses. „Wir wollen, dass die Singenden Balkone zu einer Friedrichshainer Tradition werden und stehen den Veranstaltern darin gern zur Seite. Daher fordern wir die Verwaltung auf, unkommerzielle Nachbarschaftsveranstaltungen zu unterstützen, statt das zivilgesellschaftliche Engagement in unserem Bezirk zu demontieren!”, ergänzt Andreas Weeger (Bündnis 90/Die Grünen), Fraktionsmitglied.

Das Netzwerk ruft nun stattdessen am 2. November zu einer Demonstration, der „Nacht der Schweigenden Balkone“, auf. Wir unterstützen diese Demonstration und rufen zur Teilnahme auf. Zwar dürften sie die Nachbarn nicht mehr zur Kleinkunst aufrufen, es sei aber jedem selbst überlassen, was er auf seinem Balkon mache, so die Organisatoren. Die Demonstration startet am 2.11. um 14 Uhr an der Matternstraße/Ecke Petersburger Straße und verläuft dann entlang der ursprünglich geplanten Route. Weitere Informationen hier.