Gedenktafel für Silvio Meier

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, die Ersetzung der Gedenktafel für Silvio Meier zu veranlassen und gegenüber der BVG darauf zu dringen, dass durch eine andere Art der Befestigung die abermalige Entfernung verhindert wird.

Begründung: In der Nacht zum 21. November 2006, dem Todestag des von Neonazis ermordeten Silvio Meier, ist die am Ausgang des U-Bahnhofes Samariterstraße angebrachte Gedenktafel entwendet worden. Sie wurde mit Brechwerkzeug von der Wand gelöst. Damit ist die Tafel zum wiederholten Mal einem – vermutlich rechtsextremistisch motivierten – Diebstahl zum Opfer gefallen.

Die BVG konnte bislang nicht dazu veranlasst werden, durch eine andere Befestigung der Tafel bzw. deren Versenkung in die Wand, eine Entfernung zu erschweren. Das Bezirksamt soll sich deshalb gegenüber der BVG für eine entsprechende Maßnahme einsetzen.

Antragsteller: Daniel Wesener

Friedrichshain-Kreuzberg, den 04.12.2006