Baumpflanzung in der Nostitzstraße

DS/0126/III

Drucksachen der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin III. Wahlperiode

Antrag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, für die Einpflanzung in die vorgesehenen Baumscheiben der sich derzeit noch in Kübeln befindlichen Bäume in der Nostitzstraße Sorge zu tragen.

Begründung:

Auf der östlichen Seite der Nostitzstraße (zwischen Riemannstraße und Gneisenaustraße) stehen seit mehr als 10 Jahren Bäume in provisorischen Betonkübeln, die keine Verbindung zwischen Baumwurzel und eigentlichem Erdreich zulassen. Mehrere Bäume sind schon eingegangen, da Bäume für die Kübel zu groß werden. Nur der lobenswerte Einsatz einiger Anwohner, die im Sommer regelmäßig gießen, hält die Bäume am Leben. Die Betonkübel sind aber definitiv zu klein, ein Absterben der Bäume daher unumgänglich. Dieses Dauerprovisorium stellt ein beschämendes Bild für den gesamten Kiez dar.

Die noch in Kübeln stehenden Bäume müssen also ins Erdreich eingebracht werden.

Antragstellerin: Antje Kapek

Bündnis 90/Die Grünen Friedrichshain-Kreuzberg, den 19.02.07