Fahrradbügel für die Xhainer*innen

Es tut sich wieder was in der Verkehrswende: seit Anfang Juni tauchen im Straßenbild von Friedrichshain-Kreuzberg immer mehr Fahrradbügel auf. Diese gehen auf den grünen Antrag (DS/0566/V) zurück, aus jedem 10. Autoparkplatz einen Fahrradparkplatz zu machen. Die konkreten Standorte entstehen bevorzugt vor Geschäften, Gastronomiebetrieben und anderen Orten mit Publikumsverkehr wie Ärztehäusern etc.

Zudem gab es eine erfolgreiche Kooperation zwischen dem Bezirksamt Xhain und dem Planungsbüro Fix my Berlin, in dem Bürger*innen Bedarfe für Fahrradbügel melden konnten. Die überwältigende Resonanz von über 1200 Meldungen ergab unter anderem die Schwerpunkte Kottbusser Tor, das Finanzamt am Mehringdamm, der Boxhagener Platz, der S-Bahnhof Frankfurter Allee und die Thalia-Grundschule in Stralau.
Die Nutzer*innen des Angebots haben so einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der Infrastruktur im Bezirk geleistet und mit ein paar Klicks an der Umsetzung des bundesweit ersten Mobilitätsgesetzes mitgewirkt.

Die Anträge sollen bis Ende des Jahres umgesetzt werden, aber die ersten Stellplätze sind schon ein ganzer Erfolg.

Gräfestraße 74

Krossener Straße 24

Oppelner Straße 42

Oppelner Straße 11

Planufer

Böckh-/Schönleinstraße

Schlesische Straße 31

Gabriel-Max-Straße 17

 

Fotos: (c) Friederike Suckert