Parkplatzsuchverkehr in der Friesenstraße

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen, ob in der Friesenstraße, zwischen Columbiadamm und Schwiebusser Straße

  • ein nächtliches Durchfahrtsverbot oder
  • eine Einbahnstraße

eingerichtet werden kann, die eine Einfahrt vom Columbiadamm in die Friesenstraße verbietet, ausgenommen BVG, Polizei und Radverkehr.

Bei der Prüfung sind die Auswirkungen des Einfahrtverbots auf die benachbarten Straßen zu prüfen und die AnwohnerInnen zu beteiligen. Der BVV ist bis Mai zu berichten.

Begründung:

Bei Veranstaltungen in der Columbiahalle kommt es zu erheblichem Parkplatzsuchverkehr im Gebiet nördlich des Columbiadamms. Um den Parkplatzsuchverkehr aus dem Wohngebiet rauszuhalten, der insbesondere in den Abendstunden zu Lärmbelästigung führt, wäre zu prüfen ob durch ein Einfahrtsverbot vom Columbiadamm in die Friesenstraße die Lärmbelästigung durch den Parkplatzsuchverkehr reduziert werden kann.

Antragsteller: Manuel Sahib

Bündnis 90/ Die Grünen

Friedrichshain-Kreuzberg, den 19.02.2007