Grüne Oasen für Amsel, Drossel, Fink und Star – und dich!

Die Sonne scheint, die ersten Hummeln schwirren herum und die Kirschblüten blühen – endlich ist der Frühling da! Jetzt wird es Zeit, Samen zu streuen, Beete zu bepflanzen und den grauen Hinterhof zu begrünen. Doch du weißt nicht so richtig, wie und wo du mit deinen Nachbar*innen anfangen sollst? Du weißt nicht, welche Pflanzen gut in deinem Hof wachsen und wie du sie richtig pflegst? Du hast nicht die passenden Werkzeuge und dir fehlt das Geld, um endlich ein Hochbeet selber zu bauen?

Beratung und Fördermittel zur Hofbegrünung

Der Bezirk unterstützt mit dem grünen Hofprogramm diese Ideen ganz konkret. Also komm in die Grünberatung des Stadtteilausschuß Kreuzberg e.V.!

Dipl.-Ing. Patrick Paßler bietet seine Sprechzeiten von Mitte März bis Mitte Oktober an folgenden Orten an:

Grünberatung Kreuzberg: Dienstag 18.00-19.30 Uhr, Büro Stadtteilausschuß Kreuzberg e.V., Bergmannstr. 14, 10961 Berlin, Tel: 030 61 28 27 02

Grünberatung Friedrichshain: Donnerstag 18.00-19.00 Uhr, Büro Selbsthilfetreffpunkt, Boxhagener Str. 89, 10245 Berlin, Tel: 030 29 18 348

Individuelle Hoftermine sind nach Vereinbarung möglich.

Kontakt: post@stadtteilausschuss-kreuzberg.de                                                             www.facebook.de/Gruenberatung

Die kostenlose und fachkundige Beratung für Anwohner*innen unterstützt beim Planen und Gestalten zur Begrünung von Innen- und Hinterhöfen, Vorgärten und Baumscheiben, Dächern, Fassaden und Brandwänden. Gerade begrünte Innenhöfe sind Rückzugsräume für Bienen oder Vögel. Um die Artenvielfalt von wildlebenden Tieren zu fördern, werden insbesondere heimische Pflanzenarten verwendet. Gerade in unserem dichtbesiedelten Bezirk ist jeder neue Fleck Grün willkommen! Zusätzlich unterstützt die Beratung bei Anträgen von Fördermitteln für Materialien wie Nisthilfen, Bodenbelägen, Stauden und Zwiebelgewächsen. Es kann ein finanzieller Zuschuss von höchstens 25,00 € / m² Hoffläche beantragt werden. Der maximale Zuschuss beträgt 1.500,- €. Nach dem Motto „sharing is caring“ können auch Gartengeräte, wie Schubkarren und Spaten, ausgeliehen werden.

Das Umwelt- und Naturschutzamt unterstützt die Grünberatung, Anwohner*innen und soziale Einrichtungen aus Friedrichshain-Kreuzberg ihren Hof und ihren Kiez ökologisch umzugestalten. Im letzten Jahr wurden u. a. in der Geflüchtetenunterkunft in der Jakobstraße mit den Bewohner*innen zwei Bepflanzungsaktionen durchgeführt. So konnte die Brachfläche und die Containeranlage verschönert werden. In der „Guten Tag Kinder“-Kita wurden mit den Kindern Hochbeete gebaut und bepflanzt. Ein schattiger Altbauhinterhof wurde mit Rankwein und Bodendeckern zu einer neuen Erholungsoase für die Anwohner*innen umgewandelt. Neben der Verbesserung des Mikroklimas und dem Erhöhen der Artenvielfalt wurde so ganz nebenbei der soziale und nachbarschaftliche Zusammenhalt gestärkt. Kinder erlebten, wie aus einem Samen eine leckere Basilikumpflanze wächst. Und nun ran an die Kübel und viel Spaß beim Gärtnern!

 

Clara Herrmann, Stadträtin für Finanzen, Umwelt und Kultur für den Stachel Mai 2019