Kein rechtsextremer „Marsch der Frauen“ am 9. Juni in Kreuzberg

Pressemitteilung der Grünen Friedrichshain-Kreuzberg vom 07.06.2018

Am 9. Juni 2018 mobilisiert Leyla Bilge, AfD-Mitglied, erneut zu einem rassistischen und islamfeindlichen „Marsch der Frauen“ durch unseren Bezirk. Nachdem wir uns im Februar dem ersten Versuch Bilges, ihre hetzerischen und längst überholten Parolen durch Berlin zu tragen, gemeinsam mit über 1.000 Menschen erfolgreich entgegengestellt haben, werden wir auch den zweiten Aufmarsch am kommenden Samstag nicht unkommentiert lassen.

Diese Instrumentalisierung des Feminismus und generell aller Frauen* für rechte Parolen und Hass wollen wir niemals akzeptieren – und erst recht nicht in unserem Bezirk. Egal wie oft Bilge also zu ihren sogenannten ‘Frauenmärschen‘ aufruft, gehen wir auch auf die Straße und demonstrieren für eine offene und tolerante Gesellschaft“ sagt Silvia Rothmund, Mitglied des Geschäftsführenden Ausschuss von Bündnis 90/Die Grünen Friedrichshain-Kreuzberg.

Auch Canan Bayram, MdB Bündnis 90/Die Grünen, ist alarmiert: „Gerade in Zeiten, in denen Debatten um #MeToo deutlich machen, dass sexualisierte Gewalt in unserer Gesellschaft allgegenwärtig ist, nehmen sich Rechtspopulist*innen und Rechtsnationalist*innen die Dreistigkeit heraus, einzelne Gruppen für ihre rassistische Agenda zu benutzen, um Hass zu schüren. Das ist inakzeptabel und deswegen werde ich wieder an der Gegendemonstration teilnehmen.“

Leyla Bilges Aufruf zum „Marsch der Frauen“ vom Mehringplatz zum Kanzler*innenamt folgten im Februar vor allem Männer, darunter AfD-Mitglieder, Personen von Pegida und der Identitären Bewegung, NPD-Mitglieder sowie weitere Rechtspopulist*innen und Rechtsnationalist*innen. Das Gebaren und die Bildsprache des Demonstrationszuges sprachen für sich. Die Grünen Friedrichshain-Kreuzberg werden sich daher auch dieses Mal entschieden dem rechten Aufmarsch entgegenstellen und zeigen, dass Berlin eine weltoffene, tolerante, bunte und solidarische Stadt ist und bleibt. Die Gegendemonstration am 09.06. ab 11.00 Uhr wird vor allem von der Anwohner*innen-Initiative „Mehringplatz für Toleranz und Vielfalt“ organisiert, die sich seit Wochen gegen die Aufmärsche der rechtsextremen Organisation „Wir für Deutschland“ wehrt. Weitere Informationen finden sich in der Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/256489424926223/. Kommt ab 11:00 Uhr zum „Vielfaltbrunch“ im Café MadaME am Mehringplatz 10, 10969 Berlin. Ab 14 Uhr beginnt dort die Kundgebung mit Reden und Musik.

Ansprechperson für inhaltliche Fragen:
Silvia Rothmund, Geschäftsführender Ausschuss Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg
silvia.rothmund@gruene-xhain.de; 0157 82995129

Pressemitteilung als PDF runterladen