DS/0632/V – Kiezdetektive wieder beauftragen

Initiator*in: B’90/Die Grünen, Kristine Jaath

Antrag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, das Projekt „Kiezdetektive“ neu aufzulegen. Zielgruppe sollen 6-bis 14-jährige Kinder vor allem in sozio-ökonomisch benachteiligten Familien und Ortsteilen in Friedrichshain-Kreuzberg sein.
Der BVV ist bis zur Juni-BVV zu berichten.

Begründung:

Das Projekt „Kiezdetektive“, ursprünglich vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn entwickelt, wurde 1999 bis 2015 von der Plan- und Leitstelle Friedrichshain-Kreuzberg, Gesundheit Berlin e.V. und dem Betriebskrankenkassen-Bundesverband in Kreuzberg bzw. Friedrichshain-Kreuzberg mit großer Resonanz durchgeführt.
Es wurde mehrmals ausgezeichnet (2000 Gesunder Städte Preis der BRD, 2009 durch die Konrad-Adenauer-Stiftung, 2015 Deutscher Präventionspreis) für das kindgemäße Heranführen an demokratisches Handeln, Beteiligung und Mitwirken im unmittelbaren Lebensumfeld.

Als Kiezdetektive erforschen die Kids ihre Wohngegend, prangern Missstände an wie Spritzen auf Spielplätzen, fehlende Basketball-Felder oder Tischtennisplatten, zu viel Müll und zu wenig Jugendclubs, aber beschreiben auch, was sie gut finden und ihrer Meinung nach weiter ausgebaut werden müsste.
Ihre Arbeit dokumentieren sie in Wort und Bild, die dann im Unterricht, Projektkursen oder Gruppenarbeit besprochen, aufbereitet und anschließend in einer Kinderversammlung Politik und Verwaltung vorgestellt wird. Ein halbes Jahr später kontrollieren die Kids in einer Folgeversammlung, ob die gegebenen Zusagen
von der Politik auch eingehalten worden sind.

In dieser Form erfahren die Kinder mit den „Kiezdetektiven“ auf spielerische Art über die Mittel, Möglichkeiten und Wege, ihre Interessen, Kritik und Änderungsvorschläge aktiv in die Politik einzubringen. Gleichzeitig erfahren die Erwachsenen dabei etwas mehr darüber, was die gesellschaftlichen Wünsche ihrer Kinder in Friedrichshain-Kreuzberg eigentlich sind.

Ziel desProjekts ist es, die Kinder in der Erfahrung zu stärken, dass sie wichtig sind, dass sie Einfluss nehmen und ihr Lebensumfeld mitgestalten und verändern können. Dass es dabei auch auf sie ankommt! Die Erfahrung, selbst Einfluss zu nehmen und Veränderungen zu bewirken, stärkt gleichermaßen das
Selbstbewusstsein wie das Selbstvertrauen, eigenverantwortlich zu handeln.

Friedrichshain-Kreuzberg, den 20.02.2018
Bündnis 90/Die Grünen
Antragstellerin: Kristine Jaath

PDF zur Drucksache