PE der Fraktion: Kreuzberger Gröbenufer wird nach May Ayim benannt

Umkehr der Erinnerungsperspektive: Statt Pionier des Sklavenhandels wird nun Berliner Dichterin und Aktivistin der afrodeutschen Bewegung geehrt Friedrichshain-Kreuzberg wird das Gröbenufer an der Spree in May-Ayim-Ufer umbenennen. Das beschloss gestern Abend das Bezirksparlament auf Antrag der Grünen. Mit dieser Umbenennung wird zum ersten Mal in Berlin ein kolonialer Straßenname ersetzt. Statt Otto Friedrich von der Gröben, den Pionier des deutschen

Weiterlesen

Rede von Elvira Pichler zur Umbenennung des Gröbenufers in May-Ayim-Ufer in der Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner, sehr geehrte Damen und Herren, als ich am 14. August die Einladungen zu unserer Informationsveranstaltung in die Briefkästen des Hauses Gröbenufer 3 steckte, sah ich im Hausflur einen Aushang, in dem behauptet wird, der Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Friedrichshain-Kreuzberg zur Umbenennung des Gröbenufers in May-Ayim-Ufer sei durch „Lug und Betrug“ der Grünen zustande gekommen. Zur Begründung

Weiterlesen

PE der Fraktion: Grüne gegen Kolonialisten-Ehrung am Gröbenufer

Gutachten: Kreuzberger Gröbenufer doch nach Otto F. von der Gröben benannt, dem Erbauer des Sklavenumschlagplatzes Großfriedrichsburg Das Kreuzberger Gröbenufer an der Spree wurde 1895 nach dem ersten Generalgouverneur der brandenburgischen Handelskolonie und Erbauer des Sklavenumschlagplatzes Großfriedrichsburg, Otto Friedrich von der Gröben, benannt. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das die Grünen-Fraktion im Bezirksparlament von Friedrichshain-Kreuzberg im Ringen um die Umbenennung

Weiterlesen

Gutachten zur Benennung des Gröbenufers in Berlin-Kreuzberg

Auftrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Recherche zu der Frage, nach wem das Gröbenufer im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg benannt ist. Rechercheergebnis: Im Rahmen einer Bekanntmachung des Polizeipräsidenten von Berlin vom 4. April 1895 wird dem Berliner Publikum mitgeteilt, dass der Kaiser und König verschiedenen Straßen der Abteilung 1 des Bebauungsplans der Umgebung von Berlin Namen verliehen hat. In diesem Zusammenhang erhielt

Weiterlesen

Grüner Newsletter Frieke # 12

0 – Editorial 1 – Konjunkturprogramm: Bildung und Klimaschutz haben bei uns Konjunktur 2 – Wagenburg oder Freizeitflächen? In Friedrichshain geht beides! 3 – Chaos-Kreuzungen Kotti und Frankfurter Tor: Senat muss endlich handeln 4 – Klimaschutz praktisch: Grüne tauschen Glühlampen im Rathaus aus 5 – Weitere grüne Anfragen, Anträge oder Resolutionen aus der BVV in Kürze *** Neugestaltung des Pamukkale-Brunnen

Weiterlesen

PE der Partei: Ströbele will den Hattrick

Christian Ströbele tritt bei der Bundestagswahl 2009 als grüner Direktkandidat im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg/Ost an. Gestern Abend nominierte ihn die dortige Mitgliedervollversammlung erneut zum Kandidaten. Dabei erhielt er mit 52 von 57 gültigen Stimmen über 91 Prozent. “Ich will weiterhin der Lobbyist dieses Wahlkreises und seiner Bevölkerung sein”, sagte Ströbele. Es gäbe bundesweit keinen spannenderen Wahlkreis – und keine reizvollere

Weiterlesen

Ströbele fordert Auflösung von Guantanamo

Menschenrechtsbericht von Amnesty International Ende Mai hat Amnesty International den Jahresbericht 2008 vorgestellt. Amnesty-Sprecherin Barbara Lochbihler meint, dass vor allem die so genannten westlichen Länder noch stärker in der Bringschuld seien: “Nicht zuletzt die Janusköpfigkeit einiger westlicher Regierungen im ‘Krieg gegen den Terror’ hat zu Rückschritten beim Menschenrechtsschutz geführt”, sagte Lochbihler anlässlich der Vorstellung des Berichts. Sechzig Jahre nach der

Weiterlesen

PE der Partei zu Integration und Fan-Feiern

Der Geschäftsführende Ausschuss des Kreisverbands Friedrichshain-Kreuzberg von Bündnis 90/Die Grünen und der Friedrichshain-Kreuzberger Direktabgeordnete Özcan Mutlu erklären: Wir gratulieren der deutschen Nationalmannschaft zu ihrem Sieg im gestrigen Halbfinale. In Berlin und anderen Städten in Deutschland, der Türkei und der Schweiz haben deutsche und türkische Fans zusammen den sportlichen Erfolg gefeiert. Damit wurde auf beiden Seiten nicht zur Sportsgeist bewiesen, sondern

Weiterlesen

Friedenskongress in Friedrichshain: Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

Am 7. und 8. März diskutierten Interessierte, Engagierte und ExpertInnen gemeinsam auf dem Friedenskongress in der altehrwürdigen Auferstehungskirche friedens- und sicherheitspolitische Themen. Felix Pahl, Sprecher der BAG Frieden und Mitglied der friedens- und sicherheitspolitischen Kommission, stand dem Stachel Rede und Antwort Stachel: Welche Motive führten zum Kongress? Felix Pahl: Der Kongress wurde von der friedens- und sicherheitspolitischen Kommission organisiert, die

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6