Auch Soziokultur ist Infrastruktur: Revaler Straße städtebaulich gestalten!

Die Grüne Fraktion hat gestern Abend einen Antrag ins Bezirksparlament eingebracht, der eine städtebauliche Gestaltung für die Revaler Straße fordert. Reine Wohnbebauung gefährdet die dort einzigartige Mischung aus soziokultureller und gewerblicher Nutzung und schafft Monostrukturen. Die Planung soll gemeinsam mit den Anwohnern entwickelt werden. Das Bezirksamt soll, so fordert der Antrag, einen Bebauungsplan für den Block zwischen Niemannstraße, Revaler Straße,

Weiterlesen

Erweiterung der Gedenktafelkommission um ein ständiges Mitglied

DS/1154/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Die Gedenktafelkommission des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg wird zum nächst möglichen Zeitpunkt um ein ständiges stimmberechtigtes Mitglied erweitert. Dieses Mitglied soll aus den Reihen des Forums Erinnerungslandschaft Friedrichshain kommen und wird im Einverständnis mit der Gedenktafelkommission vom Forum Erinnerungslandschaft Friedrichshain benannt. Begründung: Die Gedenktafelkommission ist ein ständiges das Bezirksamt und die BVV beratendes Gremium, das

Weiterlesen

Sozio-kulturelles Zentrum oder Wohnquartier

Das RAW-Gelände an der Revaler Straße in Friedrichshain ist ein besonderer Ort – es ist wahrscheinlich die letzte Fläche in der Berliner Innenstadt, auf der mit wenig Geld und viel Kreativität tolle Projekte entstanden sind, die nach wie vor dort arbeiten. Im letzten Jahrzehnt hat sich das ehemalige Bahngelände zu einem der sozio-kulturellen Zentren des Bezirks und der Stadt entwickelt,

Weiterlesen

Theaterkapelle als Kulturstandort für Friedrichshain erhalten

DS/1058/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, sich beim Eigentümer der Immobilie Theaterkapelle in der Boxhagener Str. 99 in Friedrichshain, dem Evangelischen Friedhofsverband Berlin Stadtmitte, dafür einzusetzen, dass die Theaterkapelle auch weiterhin als Kulturstandort und Spielstädte in Friedrichshain erhalten bleibt. Begründung: Die Theaterkappelle in der Boxhagener Str. 99 ist seit nunmehr 7 Jahren ein zentraler Ort

Weiterlesen

Projekte auf dem RAW-Gelände dauerhaft sichern!

Eine dauerhafte Sicherung der bestehenden Sport-, Kultur- und Freizeitangebote, neue Grün- und Freiflächen, keine Wohnbebauung: diese Punkte soll das Friedrichshain-Kreuzberger Bezirksamt im Bebauungsplan für das RAW-Gelände verankern, fordert ein Antrag der Grünen Fraktion. Das Gelände an der Revaler Straße ist ein innerstädtisches Juwel, das sich in den letzten Jahren zu einem weit über die Region hinaus bekannten soziokulturellen Zentrum entwickelt

Weiterlesen

Ausstellung Friedrichshain-Museum

DS/1011/IV Antrag DS/1011/IV Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird aufgefordert zu prüfen, welche Standorte in Friedrichshain-Kreuzberg für eine feste Ausstellung oder auch eine Wanderausstellung eines Friedrichshain-Museums in Frage kommen könnten. Begründung: Im Rahmen des Forums Erinnerungslandschaft Friedrichshain, das sich, auf einen BVV-Beschluss zurückgehend, für das Bewahren, Aufarbeiten und die Präsentation der Friedrichshainer Geschichte engagiert, ist eines der Ziele

Weiterlesen

RAW: “Wunderbarer soziokultureller Freiraum”

Ende November besuchte unsere Fraktion Aktive rund ums RAW-Gelände. Zusammen mit unserer Kulturstadträtin Jana Borkamp und Katrin Schmidberger, unserer Clubkultur-Sprecherin auf Landesebene, war unsere Fraktion Ende November zu Gast auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain. Aktive rund ums RAW haben uns über das Gelände geführt und uns ihre Projekte vorgestellt. Dank an alle Beteiligten für diesen spannenden Einblick in einen wunderbaren

Weiterlesen

Wie viele Straßen sind nach Frauen benannt?

DS/0679/IV Mündliche Anfrage Ich frage das Bezirksamt: 1. Wie viele Straßen im Bezirk sind nach Frauen, Männern oder neutral benannt? 2. Wie viele Plätze im Bezirk sind nach Frauen, Männern oder neutral benannt? 3. Wie viele Bezirksgebäude sind nach Frauen, Männern oder neutral benannt? Nachfragen: 1. Wie viele Sportplätze o.ä. sind nach Frauen, Männern oder neutral benannt? 2. Wie

Weiterlesen

Karneval der Kulturen

DS/0725/IV Mündliche Anfrage Ich frage das Bezirksamt: 1. Wieso erhalten die Umzugsgruppen beim Karneval der Kulturen auch in diesem Jahr immer noch keine finanzielle Unterstützung vom Land Berlin? 2. Wie hoch sind die regionalen Wertschöpfungseffekte durch den Karneval der Kulturen (z.B. Arbeitsplätze, private und öffentliche Einnahmen)? 3. Hat das Bezirksamt im Nachgang der Drucksachen 0017/IV und 2253/III weiteres zur

Weiterlesen

Karneval der Kulturen: Wer profitiert, kann auch zahlen, Herr Wowereit!

Für Berlin eine Goldgrube – die teilnehmenden Gruppen sind jedoch unterfinanziert. Bild: Flickr|abbilder Der Karneval der Kulturen lockt jedes Jahr tausende Besucher aus dem In- und Ausland nach Berlin und beschert der Stadt Millioneneinnahmen. Der Senat beteiligt die Gruppen, die am Umzug teilnehmen und damit die Veranstaltung ausmachen, aber nicht an den Gewinnen. Dadurch sinken die Teilnehmerzahlen seit Jahren. Der

Weiterlesen
1 2 3 4 5 9