“Neue Heimat” auf dem RAW-Gelände

DS/1867/IV Mündliche Anfrage Ich frage das Bezirksamt: 1. Welche Genehmigungen oder Duldungen lagen für den Betrieb der „Neuen Heimat“ vor? 2. Medienberichten war zu entnehmen, dass ein von den Betreibern gestellter Bauantragdurch das Bezirksamt nicht genehmigt werden sollte. Was wurde genau beantragt? 3. Hätte der Betrieb der „Neuen Heimat“ in der bisherigen Form, also z.B. mit dem sogenannten Streetfood-Markt,

Weiterlesen

Ein Ort für das Asisi-Mauer-Panorama in Friedrichshain-Kreuzberg

DS/1645/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Die Bezirksverordnetenversammlung spricht sich dafür aus, das Asisi-Mauer-Panorama zum geteilten Berlin als wichtigen Beitrag zum Gedenken und zur lebendigen Geschichtsvermittlung auf Dauer zu erhalten. Da das Asisi-Mauer-Panorama durch die Darstellung eines Mauerabschnitts in der Kreuzberger Sebastianstraße in besonderer Weise dazu beiträgt, gerade das Leben mit der Mauer in dem durch diese entscheidend geprägten

Weiterlesen

Dokumentation von begleitenden Diskursprozessen zu Projekten des Fachbereichs Kultur und Geschichte

DS/1611/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen, ob und in welcher Form Diskurse und Diskussionsprozesse zu Projekten des Fachbereichs Kultur und Geschichte und in den den Fachbereich beratenden Gremien und Foren, wie etwa der Gedenktafelkommission oder der Kommission Kunst am Bau, über die bisherige Praxis hinaus dokumentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.

Weiterlesen

Ehrung Hermann Henselmann

DS/1607/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, Vorschläge zu erarbeiten, wie der Architekt Hermann Henselmann und seine Bedeutung für die Architekturgeschichte insbesondere Ostberlins am herausragendsten Ort seines Wirkens, der heutigen Karl-Marx-Alle, angemessen gewürdigt werden kann. Begründung: Der 1905 geborene und 1995 verstorbene Architekt Hermann Henselmann ist nicht nur einer der bedeutendsten Architekten in der Architekturgeschichte der

Weiterlesen

Bestandsschutz für Clubs

Das vielfältige und ausschweifende Nachtleben gehört zu Berlin wie die Currywurst. Doch steigende Mieten, herannahende Wohnbebauung wie auch Beschwerden von Anwohner*innen führen immer häufiger dazu, dass Clubs verdrängt werden und schließen müssen. Vor diesem Hintergrund hatte das Abgeordnetenhaus bereits vor mehr als einem Jahr über alle Parteigrenzen hinweg einen Beschluss gefasst, den Bestandsschutz für Einrichtungen und Stätten der Musik- und

Weiterlesen

Neuer Name für den Platz vor der Mehrzweckhalle am Ostbahnhof (O2 World)

DS/1473/IV Mündliche Anfrage Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin 17.12.2014Bezirksstadträtin für Finanzen, Facility Management, Kultur und WeiterbildungIhre Anfrage beantworte ich wie folgt: 1. Wer ist an der Entscheidung für die Umbenennung von Platz und Arena an der Mühlenstraße wie beteiligt? Es handelt sich dabei um ein Privatgelände und somit hat der Eigentümer auch das Namensgebungsrecht. Wir könnten höchstens über Gespräche, Äußerung

Weiterlesen

Demonstrationsaufruf: Singende Balkone nicht zum Schweigen bringen!

Die erfolgreiche „Nacht der Singenden Balkone“, eine Veranstaltung des Friedrichshainer Nachbarschaftsnetzwerks Polly & Bob, darf in diesem Jahr nicht stattfinden. Das Ordnungsamt hat die Veranstaltung untersagt. Bündnis 90/Die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg unterstützen die Veranstaltung und rufen zur Teilnahme an der Demonstration gegen das Verbot auf. Im vergangenen November hatte das Netzwerk erstmals zu der Veranstaltung eingeladen, bei der Friedrichshainer auf

Weiterlesen

Benennung Musikschule Friedrichshain nach Tamara Danz

DS/1243/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt, die Friedrichshainer Dependance der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg in der Zellestr. 12 nach einer ihrer bedeutendsten Absolventinnen, Tamara Danz, zu benennen. Hierbei sind im Rahmen einer Informations- und Diskussionsveranstaltung die Beschäftigten und die Nutzer*innen einzubeziehen und ein Votum zur geplanten Benennung einzuholen. Begründung: Im November 2010 wurde in der Musikschule Friedrichshain

Weiterlesen

Wandgemälde an Häusern schützen

DS/1201/IV Antrag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Das Bezirksamt wird beauftragt zu prüfen, inwieweit Gemälde, die im Kontext von Hausbesetzungen entstanden sind vor Übermalungen, Verhängungen, Überklebungen etc. geschützt werden können. Beispiele für eine Schutzmöglichkeit wären der Denkmalschutz oder einvernehmliche Eintragungen im Grundbuch. Begründung: Viele Häuser in unserem Bezirk werden von kunstvollen Wandgemälden geziert. Die Entstehungsgeschichten sind sehr unterschiedlich. Nicht wenige dieser

Weiterlesen

Kreuzberger Hausbesetzer-Wandgemälde erhalten!

Die Grüne Fraktion möchte die großflächigen Hauswandgemälde aus Kreuzberger Hausbesetzerzeiten erhalten. Ein Grüner Antrag soll prüfen, ob die Gemälde beispielsweise unter Denkmalschutz gestellt oder als Kunst am Bau geschützt werden können. Es handelt sich um großflächige Bilder, die Angehörige der Hausbesetzerszene vor allem in den 80er Jahren auf Brandschutzmauern und Häuserwänden an vielen Stellen in Kreuzberg gestaltet haben. „Diese

Weiterlesen
1 2 3 4 9